Schlagwörter

, , , , , , , , , , , ,

Gempfinger Pfarrhof

Gempfinger Pfarrhof

Im traumhaften Ambiente des Pfarrhofs in Gempfing bei Rain am Lech, fand kürzlich ein Nähkurs für Biedermeiertrachten statt.
Unter der sachkundigen Anleitung der Schneidermeisterin Margit Hummel von der Trachtenkulturberatung des Bezirks Schwaben wagten sich eine Gruppe Frauen an aufwendige Trachtenteile.

Fleißige Nähkursteilnehmerinnen in Gempfing

Fleißige Nähkursteilnehmerinnen in Gempfing

wertvolle Stickereien und aufwändige Steppverzierungen

wertvolle Stickereien und aufwändige Steppverzierungen

Anprobieren macht Freude

Anprobieren macht Freude

Bestickte Mieder mit Schnurstepperei, Spenzerjacken mit aufwendiger Rüschenzier und sogar eine Herrentrachtenweste aus Samt entstanden nach historischen Vorlagen aus dem Rainer Winkel unter den wohlwollenden Augen von Ottilie Appel, einer der letzten Trachtenträgerinnen der Region, deren Fotos die Wände des Pfarrhof schmücken.

Fachsimpeleien am Biedermeierspenzer

Fachsimpeleien am Biedermeierspenzer

Exakte Passform für das Biedermeiermieder

Exakte Passform für das Biedermeiermieder

Am Ende des Kurses stehen ansehnliche Ergebnisse

Am Ende des Kurses stehen ansehnliche Ergebnisse

Vom Ergebnis waren auch die Veranstalter vom Förderverein Gempfinger Pfarrhof e.V. angetan, so dass einer Fortführung mit anderen Trachtenteilen wie dem Werktagsgewand oder dem boarischen und pfaizlerischen Gewand nichts entgegenstehen dürfte.

Eine fesche Weste nach historischem Vorbild

Eine fesche Weste nach historischem Vorbild

Und auch die Männerwelt sollte mit schönen Trachten auf ihre Kosten kommen.

Werbeanzeigen